TV Muttenz > Berichte > Turnerabend (Seite 1 von 4)

< zurück < vorhergehende Seite > nächste Seite

27. Januar 2001: Turnerabend "Ab in Schnee"

Turnerabend 2001 Turnerabend 2001 Turnerabend 2001

Das Jahr ist noch jung und bereits liegt ein Höhepunkt hinter uns. Kommende Generationen werden Mühe haben, den Turnerabend 2001 in diesem Jahrtausend an Dynamik, Phantasie, Farbe und Freude zu überbieten. Es war ein Programm der Superlative!
Bravo, bravo, bravo!

Beinahe pünktlich um 19:30 wurde unsere Präsidentin von einem Expresspöstler auf die Bühne gerufen - das Programm war eröffnet. Emmy hatte dem Saal viel Vergnügen gewünscht und sie sollte nicht zuviel versprochen haben.

Schlag auf Schlag jagten die Darbietungen über die Bühne – zuerst die Jugend, gefolgt von den fitten Frauen und lustigen Pinguinen bis zu den anmutigen Skifahrerinnen und rassigen Jazz-Dance Girls.

Die artistische Darbietung der Gastgruppe auf, unter und im Röhnrad war ein auflockerndes Spektakel – grossartig!

Sehr gut kam der Warmup nach der Pause an, bei dem das Publikum zum Mitmachen aufgefordert war. Und wer wusste es nicht?: Wir haben eine neue Hockey-Riege – zumindest für einen Abend jedenfalls – Spitze!

Egon mitten unter den fonduegesättigten Skihäslis leitete über zum Aprés-Ski.

Ja selbst die "Ansagen" waren eine Show für sich: Der rote Faden in Form eines Briefes führte durch das Programm – wunderbar und mit viel Witz und Phantasie in Szene gesetzt von den TurnXund-Frauen.

Der harmonische und speditive Ablauf – dem grossen Durcheinander hinter der Bühne zum Trotz – war bereits an den gut organisierten und disziplinierten zweigeteilten Hauptproben voraus zu sehen.

Das Programm war sehr ausgewogen, hell und farbig, dynamisch aber auch anmutig, spritzig, witzig und vielseitig. Es wurde mit viel Liebe zum Detail präsentiert und war vor allem viel zu schnell vorbei.

Da waren durchwegs TV-Profis am Werk, bis auf eine Ausnahme – der arme DJ Oscar. Er wurde wohl zu sehr von dem jugendlichen Geist in userem Verein inspiriert und es gelang ihm nicht, ein ebenso ausgewogenes Musikprogramm in den Saal zu werfen. Der Saal hätte durchaus neben den Rolling Stones und der Hitparade auch mal einen munteren Walzer oder rassigen Fox vertragen; und dies in angenehmer Lautstärke. Schade für die tolle Feststimmung im Saal – das musste nicht sein. Es ist aber ebenso falsch, deswegen einen tollen Abend unseres Vereins in schlechter Erinnerung zu behalten.

Die an sich gute Idee, einmal einen DJ statt einer Profi-Band anzuheuern, beinhaltete ein Restrisiko, dessen sich das OK bewusst war. Darum hatte das OK auch intensiv mit dem DJ vorbesprochen gehabt, wie das Musikprogramm abzulaufen hat, aber es wollte einfach nicht klappen; die Jungen auf der Bühne haben das Zepter mit ihren Musikwünschen kurzerhand in die Hand genommen. Umso enttäuschter war natürlich das OK, als es für einmal nicht so lief wie es sonst so perfekt geplant war.

Aber auch davon lebt unser Verein und zieht daraus sicher wertvolle Erfahrungen für den nächsten Turnerabend. Ein Turnerabend lebt auch von den kleinen und grösseren Pannen. Und schliesslich gehört die Zukunft des Vereins der Jugend.

Diejenigen, die sich von der Musik zurück ziehen wollten, konnten dies tun; man und frau konnte sich nämlich an die Schneebar verdrücken und sich die ersten Fotos des Turnerabends anschauen; ohne dabei auf ein Cüpli oder einen Fudi-Bob verzichten zu müssen.

Die Mitternachtsshow hat – mit den lustigen Kärtli beim Apéro und kurz vor der Show - nicht zuviel versprochen. Die singende Nonne mit ihren sechs schwarzen klöppel-pfannen-hüft- schwingenden Mantelöffnern war zum Schreien komisch und der Saal lebte nochmals auf.

Ja, und dann kam noch ein Expressbrief bei der Redaktion an: Absender: Emmy Widmer, aufgegeben und abgestempelt am Samstag, den 27.1.01 im Mittenza-Saal Muttenz.

«Mein herzlicher Dank für dieses wunderbare Programm – den ich auch im Namen des OK ausrichten darf - geht an alle 140 Mitwirkenden und HelferInnen, die diesen Abend möglich gemacht haben:

Heiner Vogt

PS: Die Redaktion nimmt sich hiermit die (Presse) Freiheit und erwähnt das nicht namentlich genannt sein wollende OK Nelly Besutti, Patricia Furer, Ruth Hängärtner, Petra Meier, Rita Wagner und Vreni Schmid.

OK: Keine falsche Bescheidenheit, natürlich braucht es alle Helfer und Helferinnen für einen so tollen Abend, aber es braucht in einem Verein eben auch die Reisser und Macher – ihr ward grossartig! Bucht den DJ unter Erfahrung ab und nehmt's mit Humor!

 > top

Programm Turnerabend 2001

Nummer Aufführung Riege Leitung
1 Juhui es schneit! G&T Dominique Ebneter
2 Wintermärli Jazz-Dance Sarah Essafi/Aline Emmenegger
3 Schneekanone Geräteturnen Vera Schlittler
4 Schneeballschlacht Jugi Vreni Flubacher
5 Horror Schlitteschau Fitness Agnes Hermann/Brigitte Schwab
6 Ysscholle-Dixie Männerriege Nelly Besutti
7 Lawinegfohr Gast-Gruppe Corinne Meier
8 Mir knuXe turnXund Patricia Furer
9 Pause    
10 Ufwärme Aerofit und Publikum Silvia Maurer
11 Schifahre Aerobic Jeannette Gotsch
12 Schneedisco Jazz-Dance Aline Emmenegger/Sarah Essafi
13 Hockey-Dörby Frauen Montag Nelly Besutti
14 Hütteplausch Gym Fit Erna Schaub
15 Après-Schi Egon Nelly Besutti
+ Mitternachts-Show Fitness Freitag+Handball Nelly Besutti

 

< zurück > top > nächste Seite