TV Muttenz > Berichte > dr schnällscht Muttenzer (Seite 1 von 3)

< zurück > nächste Seite

17. Mai 2003: Dr schnällscht Muttenzer

Tempo und Schnelligkeit vermögen seit jeher zu faszinieren. Am schnällschte Muttenzer zählten jedoch weder Motoren noch PS, gefragt waren pure Muskelkraft und Freude am Leichtathletiksport. Diese beiden Komponenten trieben die Muttenzer Schülerinnen am traditionellen „Schnällschte Muttenzer“ zu tollen Leistungen.

Ganz nach dem Motto „Keiner zu klein um schnell zu sein“ massen sich bereits die Siebenjährigen im 50 Meter-Lauf und dem aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf bestehenden Dreikampf. Konzentriert und mit viel Freude wurde geworfen und gesprungen. Wie bei den „Grossen“ starteten selbst die Kleinsten aus den Startblöcken. Zwischen den einzelnen Disziplinen blieb stets etwas Zeit, um probehalber schon einmal das Siegerpodest zu besteigen. So fühlt man sich also als Sieger. „Gibt es Medaillen oder Pokale?“ Solche und ähnliche Fragen hatten die Gruppenbetreuenden öfters zu beantworten. Nicht weniger ambitioniert ging es bei den älteren Jahrgängen zu und her. Leider fehlen dort seit einiger Zeit Teilnehmende, die nicht zur Leichtathletikabteilung des TV Muttenz gehören. Eine erfreuliche Ausnahme bildeten da Krishna Lüdin bei den 14 bis 15-jährigen oder Larissa Jecker, die ihre 12 und 13-jährigen Konkurrentinnen gar hinter sich stehen liess.

Interessant am „Schnällschte Muttenzer“ ist nicht nur der Titel der oder die schnellste der Gemeinde zu sein, sondern auch der sogenannte „Erdgas Cup“. Wird bei diesem Dreikampf eine gewisse Anzahl Punkte erreicht, so berechtigt dies zur Teilnahme am Kantonalen Final. Die Kantonalen Meister wiederum qualifizieren sich für den Schweizerischen Final. Besonders interessant ist dies natürlich für die Mehrkämpfer der Leichtathleten. Für Nadine Schrutt, Christoph Bachofner, Michel Schrutt und auch Sarah Schneider dürfte eine solche Qualifikation ein Ziel sein. Die 14-jährige Sarah Schneider hat die Qualifikation für die Einzel-Schweizermeisterschaften jedenfalls bereits in der Tasche. Im Vorlauf zum „Schnällschte Muttenzer“ unterbot die Athletin die Limite zur Teilnahme im 80 Meter-Lauf ein weiteres Mal.

Bilder vom Anlass

Das Wetter hat wohl ein paar Kinder von der Teilnahme abgehalten. Die Betreuer waren aber alle da. Hier ein Bildermix ohne Kommentare...

Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer

Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer

Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer

Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer

Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer

Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer Schnällschte Muttenzer

 

Bericht: Anja Burri - Bilder: Karl Flubacher

< zurück > top > nächste Seite