TV Muttenz > Berichte > Eierleset (Seite 1 von 4)

< zurück < vorhergehende Seite > nächste Seite

3. April 2005: Eierleset

Wenn die Eier fliegen lernen

Eine Hochburg der Eierleset ist das Baselbiet. Wenn dann Petrus am Weissen Sonntag guten Mutes wunderschönes Frühlingswetter ausbreitet, dann strömen die Leute vielerorts in grosser Anzahl herbei, um dem sportlich-fröhlichen Wettkampf mit den fliegenden rohen und gekochten Eiern beizuwohnen.

In Muttenz zeichnet der Turnverein als Veranstalter dieses lebendigen Brauchtums, welches bei den Zuschauerinnen und Zuschauern immer wieder viel Gaudi auslösen kann. Schliesslich wird nicht jedes einzelne der zerbrechlichen Hühnerprodukte heil in die Spreuwanne befördert.

Im Juli dieses Jahres führen der Turnverein und der Skiclub zum 20. Mal das Jazz uf em Platz durch. Es versteht sich von selbst, dass diese beiden Vereine als aktive Teilnehmer geradezu auserwählt waren. Die Wirteschürze mit Laufschuhen und Sportkleidern austauschen, da ist Spass geradezu vorprogrammiert. Für beide Teams lautete die Aufgabe, die 120 Eier möglichst ohne vorzeitigen Eierdätsch in die mit Spreu gepolsterten Wannen zu spedieren.

Die Schweisstropfen rannen. Ob als Wannier, Leser oder Läufer, das Bücken, Strecken und Starten beanspruchte die Kondition. Die Kameradschaft unter den beiden Teams wurde gross geschrieben und selbst ein kleiner "Dreikäsehoch" war vom Einsatz seines Papis so begeistert, dass er ihm beim Eierlesen zur Hilfe eilte. Als erster Turner wechselte TVM-Präsident Heiner Vogt die Strassenseite und half dem Skiclub beim Lesen mit. Dennoch mussten sich die Muttenzer Skifahrer um ein paar wenige Eierschalenlängen geschlagen geben. Den riesigen Applaus haben sich aber alle Eierheldinnen und Eierhelden verdient.

Als traditioneller Speaker kommentierte neben Florian Meier wiederum Jürg Honegger das Geschehen. Der einstige TVM-Präsident munterte schon zum Auftakt die rund 35 Knaben und Mädchen aus den Jugendriegen lautstark auf. Ja, Slalom rennen, mit dem Rollbrett auf der Hauptstrasse fahren und erst noch ein gekochtes Ei in einen Korb werfen, mit diesen Betätigungen bekommen es die Kinder nicht jeden Tag mitten im Muttenzer Dorfzentrum zu tun.

Die musikalische Unterhaltung entlang der Eierpiste und beim Essen der feinen Spiegeleier im Mittenza arrangierte der Musikverein unter der Leitung von Victor Behounek. Der Turnverein möchte sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Eier- und Geldspendern, die durch ihre Gabe den Frühlingsbrauch unterstützten, bedanken.

Peter Gschwind (im Muttenzer & Pratteler Anzeiger)

 

Eierleset 2005 Eierleset 2005
Einmarsch mit dem Musikverein

Eierleset 2005
Alle Kinder des Vorprogramms

Eierleset 2005 Eierleset 2005
Team 1 und Team 2 Vorprogramm

Eierleset 2005 Eierleset 2005
Team 3 und Team 4 Vorprogramm

Eierleset 2005 Eierleset 2005
Links: Team Skiclub, Doris Keller, Peter Studerus, Pascal Stocker,
Max Müller und Roger Bühlmann
Rechts: Team Turnverein Muttenz, Pia Huggel, Sara Widmer, Beni Meier, Jürg Jakob,
Gregor Schmassmann, Heiner Vogt und Martin Allemann

Eierleset 2005 Eierleset 2005

 

Bericht von Peter Gschwind / Bilder von Anne Honegger und Karl Flubacher

< zurück > top > nächste Seite