TV Muttenz > Berichte > Generalversammlung

< zurück

Generalversammlung 2005

Die 127. Generalversammlung des TV Muttenz vom 19. September 2005

Protokoll der 127. ordentlichen Generalversammlung

des TV Muttenz vom Montag, 19. September 2005

Kongresszentrum Mittenza, grosser Saal.

Anwesend: 110 stimmberechtigte Mitglieder ab 16 Jahren.

Namentlich abgemeldet: Martin Allemann, Sonja und Peter Bernard, Caroline Bucheli, Maria Cresta, Ulrike Eichenberger, Claudine Equey, Yvonne Fäh, Nilo Felice, Charlotte und Heinz Graeser, Nicole Hofer, Marianne Isner, Thomas Jäggli, Kurt Keller, Urs-Martin Koch, Marianne Kuttler, Pia Lauten-schlager, Cyril Lüdin, Monika Näf, Kurt Rickenbacher, Sandra Rudin, Sibylle Rui, Sonja Schaffner, Erna Schaub, Käthi Scherer, Sandra Sisti, Silvia Sorg, Jeannette Sprecher, Dorli Svaizer, Brigitte Toller, Rita Wagner, Markus Weller, Doris Wyder, Ute Wüst.

Beginn der Versammlung: 20.00 Uhr.

Eingangs wird der neun im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder gedacht: Heinz Seiler (Ehrenmitglied), Karl Haslebacher, Heinrich Heinzelmann und Liesel Spänhauer (Freimitglieder), Lukas Wohlgemuth (Jugendmitglied), Rudolf Strauch (Aktivmitglied), sowie Fritz Brunner, Alois Sulzer und Eros Toscanelli (Passivmitglieder).

Als Stimmenzähler/in werden Edith Buess und Ruedi Anderegg gewählt. Wahlpräsident wird Jürg Honegger. Die Traktandenliste wird in der vorgelegten Form genehmigt.

1. Protokoll der letzten Generalversammlung

Das Protokoll der GV vom 20. September 2004 (publiziert im "inform" 04/2004 und vorgängig beim Präsidenten anforderbar) wird ohne Anmerkungen mit Applaus genehmigt.

2. Mutationen

Im Vereinsjahr 2004/05 hatte der TVM folgenden Mitgliederbestand zu verzeichnen:
410 Schüler/innen (+19),
127 Jugendliche (+19),
561 Aktive (-2) und
293 Passive (+3),
total 1’391 Mitglieder (+39).

Präsident Heiner Vogt verweist auf die nunmehr gewährleistete Tagesgenauigkeit der Mitglieder-daten. Würden Gönner und Inserenten noch mitgezählt, verfügte der Verein sogar über rund 1’500 Adressen. Analysiert man unsere Datenbestände, ergeben sich einige interessante Punkte: Der TVM besitzt einen leichten Überhang männlicher Mitglieder (725 = 52.1%, Frauen: 666 = 47.9%). Lediglich 468 Mitglieder sind grundbeitragspflichtig. Betrachtet man die Mitgliederstruktur nach Alterskategorien, fällt die grosse Basis an Kindern und Jugendlichen auf; je näher der Eintritt ins Erwerbsleben rückt, desto mehr Personen treten (vorübergehend?) aus dem Verein aus – bis hin zu einer eigentlichen Generationenlücke im mittleren Erwachsenenalter (30–40 Jahre). Ab Seniorenalter nimmt die Mitgliederzahl wieder ordentlich zu.

3. Berichte

3.1 Jahresbericht des Präsidenten

Generalversammlung 2005 Heiner Vogts vollständiger Bericht wird im "inform" 04/2005 publiziert. Kurzfassung: Der Jahresbericht steht unter dem Motto des Begriffspaars "Präsenz & Zusammenarbeit". Präsenz des TVM-Präsidenten bedeutet etwa, für die Leute da zu sein (bis hin zum nächtlichen Aufräumen nach dem Jazz uf em Platz), mit ihnen an Anlässen teilzunehmen (denn der Präsident ist ja auch selbst ein Mitglied), aber auch die Zusammenarbeit zu suchen, gewisse Geschäfte an andere Vorstandsmitglieder oder an Kommissionen zu delegieren, nicht alles selbst erledigen zu wollen. Präsent und kooperativ sollte sich aber auch der Verein als Ganzes verhalten – sei es in der Zusammenarbeit mit den Verbänden, anderen Dorfvereinen, dem Gewerbe oder der Gemeinde. Es bedeutet aber auch, sich seiner Kraft bewusst zu sein und nötigenfalls Präsenz zu markieren, etwa an der kommenden Gemeinde-versammlung, wenn es um das Sanierungsprojekt Margelacker geht.

3.2 Jahresbericht der Technischen Kommission

Generalversammlung 2005 Domenique Ebneter teilt sich seit Anfang Jahr mit Päuli Gysin in die Kommissionsleitung – sie kümmert sich um die turnerischen Belange, er sich um die administrativen. Das herausragende Ereignis im abgelaufenen Vereinsjahr war natürlich die Teilnahme am Kantonalturnfest in Thürnen (17. bis 19. Juni 2005). Die Vorbereitungen gingen gut vonstatten. Am Freitag stand das Volleyballturnier auf dem Programm, der Samstag war frei, am Sonntagmorgen galt es dafür um halb acht für "Fit & Fun" bereitzustehen. Vor Ort brach Festfieber aus und liess alle Mühsal des Übens vergessen – spätestens bei der glanzvollen Schlussvorführung mit 63 Mitgliedern gemeinsam. Für Anregungen hinsichtlich Zusatzangeboten ist die TK stets empfänglich (tk@tvmuttenz.ch).

 

3.3 Jahresbericht der Jugendkommission

Generalversammlung 2005 Karl Flubacher gibt Rechenschaft über die Anlässe, an denen die JuKo sich mit den Kindermitgliedern beteiligt hat: Mut tut gut (23. Januar) mit 42 Kindern, deren Eltern sich so begeistert zeigten, dass nach einer zweimaligen Durchführung im Jahr gefragt wurde. Eierleset (3. April) mit 35 Kindern im Vorprogramm. Jugendturnfest Bubendorf (5. Juni) mit 45 Kindern und 20 erwachsenen Begleitpersonen – die Erfahrung war für alle derart positiv, dass man sich nächstes Jahr wieder für einen solchen Anlass anmelden wird. Negativpunkt war die Einstellung des polysportiven Wochenendes in der Lenk, das mangels Leiterteam erstmals nach 5 Jahren nicht mehr durchgeführt werden konnte; nach Möglichkeiten eines Ersatzanlasses wird immer noch gesucht. Neu ist dafür der monatliche Gastauftritt eines Trainers aus den anderen Abteilungen bei der Jugendriege; in diesen Gasttrainings können die Abteilungen ihre Sportarten vorstellen und die Leiter/innen lernen sich zugleich gegenseitig besser kennen.

3.4 Jahresbericht der Seniorenkommission

Ein eigentlicher Bericht der SK liegt nicht vor. Heiner Vogt weist darauf hin, dass die Kommission demnächst (wieder) in Geselligkeitskommission umbenannt werde, da dies ihren Tätigkeiten genauer entspreche.

4. Kassa- und Revisorenbericht

Generalversammlung 2005 Kassier Gregor Schmassmann kann auf ein "unspektakuläres" Berichtsjahr zurückblicken: "Wir sind genau im Budget gelandet" – mit einer sensationell minimen Abweichung von 14.60 CHF. Als Besonderheit in der Rechnung ist einzig die einmalige Produktion von fünf (statt vier) "inform"-Ausgaben zu erwähnen. Die Kasse schloss per 30. April 2005 bei Einnahmen von 44’862.45 CHF (Budget: 39’500.00 CHF) und Ausgaben von 44’477.05 CHF (Budget: 39’100.00 CHF) mit einem geringen Gewinn von 385.40 CHF ab (Budget: 400.00 CHF). Das Vermögen des Gesamtvereins beläuft sich auf 66’099.70 CHF. Fazit: Dem Verein geht es finanziell gut, den Abteilungen für sich sogar noch wesentlich besser.

 

 

Generalversammlung 2005 Die Revision der Kasse erfolgte im Juli 2005. Die Versammlung folgt dem Antrag der Rechnungsrevisoren Emil Lüdin und Christian Güntensperger und gewährt dem Kassier und Vorstand einstimmig Entlastung. Emil Lüdin dankt Gregor Schmassmann für die umfangreiche und sorgfältige Arbeit. In einer persönlichen Anmerkung möchte er auch die kompetente Kassenführung des eigenständigen Vereins OK Jazz uf em Platz lobend hervorgehoben wissen, in dessen Buchführung er kraft seines Amtes Einblick erhielt.

 

 

 

 

5. Ehrungen

Generalversammlung 2005

Ehrenmitglied

Die Ernennung von Georges Schneider (VB) zum Ehrenmitglied wird mit kräftigem Applaus bestätigt. Gemäss Laudatio von Christian Güntensperger gehört der Geehrte seit 1967 unserem Verein an (wo er als Leichtathlet begann) und hat sich neben seinem vielfältigen Engagement im TVM auch auf höherer Ebene um den Volleyballsport verdient gemacht: Er stieg im Zeitraum von 1970 bis 1985 zum A-Schiedsrichter auf, leitete insgesamt 983 nationale und internationale Partien, präsidierte die schweizerische Schiedsrichter-Kommission und leitete den Regionalverband, dessen Ehrenmitglied er seit 1989 ist.

 

Generalversammlung 2005

25 Jahre Vereinsmitgliedschaft

Gratulationen zur 25-jährigen Vereinsmitgliedschaft erhalten: Beda Bloch, Felix Bösiger, Monika Burri, Paolo Cortello, Maria Cresta*, Heinz Freiermuth und Renate Waldesbühl (* = nicht anwesend).

 

 

 

 

 

Generalversammlung 2005

50 Jahre Vereinsmitgliedschaft

Gratulationen zur 50-jährigen Vereinsmitgliedschaft erhalten: Ernst Amsler, Alice Anderegg, Nilo Felice*, Kurt Keller*, Marianne Kuttler*, Louise Meyer und Kurt Rickenbacher* (* = nicht anwesend).

 

 

 

 

 

Generalversammlung 2005

Besondere sportliche Leistungen

Leichathletik:

Raphael Fuchs (1. Rang im 1’500-m-Lauf an der Schweizermeisterschaft Kategorie Espoirs [U23])

Saskia d’Ambrosio (3. Rang im 400-m-Lauf an der Schweizermeisterschaft Kategorie Juniorinnen)

Bild:
Raphael Fuchs, Saskia d’Ambrosio, Marco Stocker und Heiner Vogt

 

 

Generalversammlung 2005 Generalversammlung 2005

das Team Herren 2, (1. Rang in der 4. Liga, Verzicht auf den Aufstieg zu Gunsten des Herren 1, das somit in der 3. Liga verbleiben kann); das Team Juniorinnen B (1. Rang in der Meisterschaft mit nur einem einzigen Satzverlust in 16 Spielen, Aufstieg in die höhere Stärkeklasse B1), Trainerin Simone Vogt

Bilder:
Markus Bienz und Foto der Mannschaft

 

 

 

6. Anträge

wurden keine eingereicht.

7. Jahresprogramm 2005/06

wird einstimmig angenommen.

8. Festsetzung des Grundbeitrags und Genehmigung des Budgets

Das nächstjährige Budget, das vor allem die Arbeit und Anlässe der Kommissionen stärkt, liegt aus-geglichen bei erwarteten Einnahmen und Ausgaben von je 42’750.00 CHF. Dieser Voranschlag er-laubt es, den Grundbeitrag bei 70.00 CHF zu belassen. Beides wird einstimmig gutgeheissen.

9. Wahlen

Generalversammlung 2005

Unter Wahlpräsident Jürg Honegger wird folgende bisherige Vorstandsbesetzung einstimmig und mit Applaus im Amt bestätigt:

Heiner Vogt (Präsident),
Päuli Gysin (Vizepräsident),
Gregor Schmassmann (Hauptkassier),
Monika Nenninger (Sekretärin/Mutationsführerin),
Reto Wehrli (Protokollführer),
Karl Flubacher (Webmaster),
Anne Honegger (Redaktorin) und
Stefan von Büren (Beisitzer)

Bisherige Kassenrevisoren sind Christian Güntensperger und Uschi Eichenberger; als Nachfolgerin für den turnusgemäss ausscheidenden Emil Lüdin wird Rita Wagner (Kassiererin TI) gewählt.

10. Diverses

Schluss der Versammlung: 21.25 Uhr.

Nächste GV: Montag, 18. September 2006.

Muttenz, 20. September 2005 Fürs Protokoll: Reto Wehrli

Zitat des Abends:

"Der Turnerabend heisst zwar so, wird aber eine tolle Sache." (Heiner Vogt)

Protokoll: Reto Wehrli - Bilder: Karl Flubacher

< zurück > top