TV Muttenz > Berichte > Sportfest 2008

< zurück

13. September 2008: Sportfest Füllinsdorf

Sportfest für Jung und Alt in Füllinsdorf im Dauerregen

Volltreffer

Ein grosses Kompliment geht von Muttenz nach Füllschdorf: Der TV Füllinsdorf hat das grossartig gemacht. Die Idee, den Wettkampf voll auf’s gemeinsame Sporttreiben von Jung und Alt auszurichten, war grossartig. Und dass dabei der Spass nicht zu kurz kam, dafür sorgten unsere Kleinen allein schon durch ihre Anwesenheit.

Von der Seite des TV möchte ich an dieser Stelle Domenique und Karl ein grosses Kränzchen widmen. Danke für’s grossartige Organisieren; danke für’s Kampfrichtern.

sportfest Füllinsdorf

Haben wir gewonnen? JA, auf der ganzen Linie!

Gut, wir werden uns für’s nächste Turnfest etwas vornehmen:
- Sackgumpsäcke wird es auch in XXSMALL geben, gäll Tobias
- Die Regensachen lassen wir zu Hause, weil die Sonne scheinen wird
- Wir werden trainieren: Ball fangen, Kegel treffen und Seiligumpe

Es waren dabei:
Die Altstars Christine Weiss, Andrea Gerber, Thomas Reichenstein, Monika Nenninger, Vreni Esafi, Rita Mauroner und Heiner Vogt, die Jungstars Rebecca Gerber, Michael Gerber, Adrian Aebi, Tobias Weiss, Julie von Büren sowie die Kampfrichter Domenique Ebneter und Karl Flubacher.

Unter dem Motto "Der Start ist das Ziel" machten sich die 11 Muttenzer ans Werk. Insgesammt waren es 550 Turnerinnen und Turner jeden Alters, welche die folgenden Wettkämpfe absolvierten: Hindernislauf, Ring-Stafette, Tunnelball, Gym-Ball, Langseil, Ballslalom, Sackgumpen, Kegelschiessen, Blinder-Ball und Ring-Ball. Vom Tunnelball, Gym-Ball und vom Langseil haben wir Bilder.

Tunnelball

sportfest Füllinsdorf sportfest Füllinsdorf

sportfest Füllinsdorf sportfest Füllinsdorf

sportfest Füllinsdorf

Gym-Ball

sportfest Füllinsdorf sportfest Füllinsdorf

sportfest Füllinsdorf sportfest Füllinsdorf

sportfest Füllinsdorf

Langseil

sportfest Füllinsdorf sportfest Füllinsdorf

sportfest Füllinsdorf

Die kleine Delegation aus Muttenz

sportfest Füllinsdorf

Bericht und Bilder: Heiner Vogt und Karl Flubacher

 

< zurück > top